Schlagwörter

, , , , , ,

Endlich scheint dieser trübe Winter zu Ende zu sein. Endlose graue Tage, die irgendwann jede Energie ausgesaugt hatten. Die Grippewelle tat ihr übriges und jede Kleinigkeit fiel schwer.

Und dann schob sich plötzlichIMG_6996 Kopie Sonne durch die graue Suppe! Unzählige Menschen strömten aus den Häusern und streckten ihre Nasen in die kühle Luft. Selten zuvor hatte ich solche Lust auf Schuhe anziehen und nach draussen laufen. Frische Energie vom Scheitel bis zur Sohle, wie cool ist denn das? Hunde an die Leine und nix wie raus! Yeah!

Dabei fiel mir eines meiner Lieblingsgedichte ein. Ich könnte das Gefühl nicht besser beschreiben. Aber schliesslich schrieb das ja ein Meister seines Fachs 🙂

Ein Gedicht:

Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die Seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.
Aus meiner tiefsten Seele zieht
Mit Nasenflügelbeben
Ein ungeheurer Appetit
Nach Frühstück und nach Leben.

Joachim Ringelnatz, (1883 – 1934)

In diesem Sinne wünsche ich allen ganz viel neue Energie und Lust auf und am Leben und dass dieser Zustand lange anhält

Eure Ilona 🙂

Advertisements